Review SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ

Wer für sein Hobby der Fotografie viel unterwegs ist, kennt sicherlich das leidige Problem mit der Handlichkeit und dem (meist zu hohen) Gewicht der Kameraausrüstung. In den letzten Jahren erfreuen sich kleinere Kamerasysteme immer größerer Beliebtheit. So ist es nicht verwunderlich, dass die Stative auch kleiner und leichter ausfallen sollen, ohne dabei Stabilität beim Fotografieren zu verlieren. Seit mehreren Monaten nutze ich nun auf meinen Reisen als auch im Fotoalltag in heimischen Gefilden das SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ. Nachfolgend findet ihr meine Eindrücke zum SIRUI T-024X und wie es sich im Gebrauch geschlagen hat.

SIRUI T-024X

SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ

Bevor wir mit dem Review beginnen, führe ich hier meine Anforderungen an ein Reisestativ auf:

  • Geringes Gewicht: Idealerweise um die  1 kg.
  • Kleines Packmaß: Das Packmaß sollte die Handgepäcksmaßen von dezeit 55cm erfüllen. Reist man mit aufgegeben Gepäck, kann man das Packmaß meistens vernachlässigen.
  • Stabilität: Wichtig, um verwacklungsfreie Aufnahmen zu erzielen.
  • Benutzerfreundlich: Unkomplizierte und simple Bedienung.
  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Gutes Preis / Leistungsverhältnis

Technische Daten

Beim SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ könnt ihr zwischen 2 unterschiedlichen Materialien auswählen. Neben der günstigeren, aber 200g schwereren Aluminiumversion, gibt es auch eine Carbon-Version. Ob die Vorteile einer Carbonvarante für einen persönlich einen Mehrwert bringen, muss jeder für sich entscheiden. Eine gelungene Auflistung der Vorteile eines Carbonstatives findet ihr hier. Letzendlich  schlagen sich diese Vorteile im Preis nieder und jeder muss sich fragen, ob sich dieser Aufpreis für einen lohnt. Abgesehen vom Material unterscheiden sich die beiden Versionen nicht und haben folgende Eigenschaften:

  • Rohr ø: 13 – 22mm
  • Stativ-Höhe: 12,5 – 139cm
  • Kopf-Höhe: 83mm
  • Kopf-Basis ø: 39mm
  • Kopf-Kugel ø: 29mm
  • Packmaß mit Kopf: 41cm
  • Stativ-Belastbarkeit: 6kg
  • Kopf-Belastbarkeit: 4kg
SIRUI T-024X

SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ

Lieferumfang

Das SIRUI T-004X Dreibeinstativ wird mit einer Stativtasche geliefert, die man oben mittels Schnur verschließen kann. Neben der Bedienungsanleitung, einer 2. kürzeren Mittelsäule (9,5cm Länge), einem Set von 3 Imbussschlüssel findet ihr noch ein SIRUI C-10S Kugelkopf mit der zugehörigen Wechselplatte (Modell: TY-C10) im Lieferumfang.

SIRUI T-024X

SIRUI T-024X Packmaß

SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ in der Praxis

Das SIRUI T-024X verfügt über eine Arbeitshöhe von 140cm und mit aufgesetzer Kamera hat man eine ideale Arbeitshöhe.

SIRUI T-024X

Review SIRUI T-024X

Die Verarbeitung vom Stativ ist sehr gut. Es wackelt und knarzt nichts. Die Beine fahren gleichmässig aus und jedes Bein verfügt über  Gewinde, die allesamt sauber verarbeitet sind und abgedichtet sind. Die Beine lassen sich um 180° umklappen, wodurch das Stativ ein geringeres Packmaß erlangt und mehr Flexibilität beim Arbeiten bietet. So ist es bspw. problemlos möglich mit 2 Beinen das Stativ am Gelände austarieren zu lassen.

SIRUI T-024X

Review SIRUI T-024X am Gelände Detailansicht

 

SIRUI T-024X

Review SIRUI T-024X am Gelände Detailansicht

Fans der Makrofotografie bevorzugen das bodennahe Arbeiten. Hierzu kann man beim Stativ die Mittelsäule umdrehen. Da SIRUI auch eine 2. kürzere Mittelsäule mitliefert, kann diese ebenfalls getauscht und eingesetzt werden.

Testbericht-Review-SIRUI-T-024X-Bodennahes-Arbeiten

SIRUI T-024X Bodennahes Arbeiten

Beide Mittelsäulen verfügen über einen Haken, an dem man das Stativ weiter beschweren kann, falls bspw. starker Wind herrscht. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass der Rucksack den Boden berührt und nicht schwingen kann. Anderfalls führt das zusätzliche Gewicht zu mehr Verwacklungen statt Stabilität.

Review SIRUI T-024X Details

Zwei der drei Stativbeine sind mit Schaumstoff überzogen. Ein Ausstattungsmerkmal, welches ich gerade bei der Fotografie in der Kälte nicht mehr missen möchte. In Moskau bei -20 Grad war ich für den Griff am Schaumstoff sehr dankbar. Die einzelnen Beinsegmente lassen sich sehr schnell durch Drehklemmen auseinander schieben und feststellen.

SIRUI T-024X Beinsegmente

SIRUI T-024X im Schnee

SIRUI C-10S Kugelkopf

Der mitgelieferte SIRUI C-10S Kugelkopf arbeitet sehr zuverlässig und weich. Der Kugelkopf ist mit maximal 4kg belastbar und bietet 3 Feststellschrauben für Panoramaaufnahmen, für die Kugel selbst und die Schnellwechselplatte. Ein nützliches Feature finde ich den sogenannten „Security Pin“. Dieses Sicherungssystem verhindert, dass die Kamera versehentlich von der Schnellwechselplatte abrutscht und die Kamera nicht runterfällt.

SIRUI T-024X C-10S Kugelkopf mit Adapter

SIRUI T-024X C-10S Kugelkopf

Service

SIRUI gibt eine Garantie von 6 Jahren auf seine Stative (mehr dazu hier) und die Inanspruchnahme ist schnell und zuverlässig, Bei meinem SIRUI R-1004 (Review) klemmte letztes Jahr die Mittelsäule und konnte nicht mehr bewegt werden. Montags per Post an SIRUI geschickt und Donnerstags hatte ich das gute Stück repariert wieder in meinen Händen. Weitere SIRUI-Nutzer berichten ebenfalls von dem super Service (bspw. Philipp Lutz). Zusätzlich findet ihr auf dem SIRUI-Blog noch weitere nützliche Tipps und Tricks zur Verwendung der Stative im Allgemeinen als auch zur richtigen Pflege.

Review SIRUI T-024X in Moskau

Fazit

Was nutzt das allerbeste Stativ, wenn es so schwer und groß ist, das man es nicht mitnehmen kann bzw. will? Nichts! Allerdings muss ein Stativ auch das halten, was man draufsetzt. Als (Reise-)Stativ ist das SIRUI T-024X Traveler Light Dreibeinstativ inkl. Kugelkopf ein sehr guter Kompromiss zwischen Stabilität und Gewicht. Es ist leicht, klein und sehr schnell aufgebaut. Es ist für mich zu einem zuverlässigen Begleiter geworden und leistet hervorragende Dienste, da das Stativ genau die richtige Mischung aus Leichtigkeit, Funktionalität und Stabilität bietet. Lediglich eine integrierte Wasserwaage wäre noch ein nettes Feature gewesen, jedoch besitzen die meisten aktuellen Kameras eine integrierte Wasserwaage. Ob man die Aluminium- oder Carbon-Variante bevorzugt, hängt vom Geldbeutel und der Art der Nutzung ab. Jedes Gramm zählt, wenn man Berge erklimmt oder Rückenprobleme hat. Erwerben könnt ihr das gute Stück im offiziellen SIRUI Shop sowie beim großen Fluß unter den folgenden Links:

Falls euch mein Blog gefällt, euch Artikel und Tutorials helfen und ihr mein Engagement unterstützen wollt, könnt ihr das ohne einen Cent auszugeben. Einfach beim nächsten Amazon-Einkauf über den Link hier im Blog einsteigen und ich erhalte eine kleine Provision, die euch natürlich nichts kostet. Danke

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.